Info lion-travel

Billigflüge nach Australien
Home
Impressum/Kontakt
Home

   
   
Ferienwohnung Hamburg
   
Billigflüge
Billigflüge USA
Billigflüge Deutschland
   
Pauschalreisen
Pauschalreisen Mallorca
Pauschalreisen Türkei
   
Billigreisen
Billigreisen Paris
Billigreisen Spanien
   
   
   
   
   
   


Weitere Empfehlungen:
Billigflüge Wien
Billigflüge Berlin
Billigflüge London
Billigflüge Hamburg
Billigflüge Mallorca
Billigflüge Australien
Billigflüge Köln
Billigflüge München
Billigflüge Frankfurt
Billigflüge Türkei
Billigflüge Stuttgart
Billigflüge Paris
Billigflüge Italien
Billigflüge Spanien
Billigflüge Rom
Billigflüge New-York
Billigflüge Alicante
Billigflüge Istanbul
Billigflüge Barcelona
Billigflüge Bangkok
Billigflüge Malaga
Billigflüge Teneriffa
Billigflüge Prag
Billigflüge Griechenland

Billigflüge Australien - Flugangebote, Schnäppchen, Linienflüge

 
Jetzt zugreifen. Viele günstige Flugangebote aus unserer Datenbank.

 

Die Fakten können sich sehen lassen.

  • Besonders billige Flüge nach Australien
  • Große Auswahl an Fluglinien
  • Weiterhin große Auswahl an Charterflügen
  • Kostenlose Abfrage aller Flugziele
  • Pauschalreisen und Lastminute Reisen
  • Hotelbuchungen für Australien seperat möglich

 SCHNELLSUCHE
Reiseziele
Abflughafen  
Urlaub von
  
Urlaub bis
  
Urlaubsdauer
Erwachsene
Alter Kinder
(bei Reiseantritt)
Preislimit ca.
Verpflegung
Zimmerart
Hotelkategorie


Billigflüge Australien: Flugangebote und Sonderpreise bei Hotelbuchungen!

Rote Erde, glühende Sonne, lachende Kookaburras und der Duft von zischenden Steaks direkt vom Grill. Australien ist erfrischend anders! Australien ist der kleinste und nach der Antarktis der am weitesten von Europa entfernt liegende Kontinent. Mit einer Küstenlinie von 36.735 Kilometern stellt der Inselkontinent Australien einen einzigen langen Sandstreifen dar. Meer und Sand und Wasser für sämtliche Aktivitäten im erfrischenden Nass! Abenteuerlustige und von der grandiosen Natur begeisterte Touristen kommen in Australien voll auf ihre Kosten. Spektakuläre Naturphänomene - stellvertretend seien hier nur der kupferfarben leuchtende Ayers Rock, die benachbarten Olgas und die fast 2.000 km lange Wunderwelt des größten Korallenriffs der Erde erwähnt - stehen ebenso auf dem Besichtigungsprogramm wie das tropische Hinterland von Cairns, der Kakadu National Park oder die wilden Gebirgsketten der Flinders Ranges. Die "terra australis incognita" (unbekanntes Land im Süden) bietet aber auch Kultur satt. In Western Australia offenbart sich die Landschaft in ihrer natürlichen Schönheit, in der menschenleere, unverdorbene Reservate zum Erkunden einer Flora und Fauna einladen, die sich seit Jahrhunderten nicht geändert haben. Sehenswertes: Albany, Broome, Carnarvon, Kalbarri, Kalgoorlie-Boulder, Kimberley Region (Bungle Bungle NP, Geiki Gorge), Kununurra, Nambung NP, Perth, Pilbara Region (Hamersley Range NP, Tom Price), Shark Bay (Denham, Monkey Mia). Das Northern Territory gehört zu einem der letzten großen Natur- und Wildnisgebiete der Erde, mit einzigartigen Landschaften, großartigen Naturschönheiten und extremen Klimazonen. Ein Land zwischen tropischer Vegetation, Busch und Wüste. Sehenswertes: Alice Springs, Darwin, Kakadu NP, Katherine, Kings Canyon, Litchfield NP, MacDonnell Ranges, Tennant Creek, Uluru NP (Ayers Rock, Olgas). Die Australier nennen Tasmanien liebevoll-ironisch ihren "Kühlschrank". Seine Bewohner sprechen zufrieden von der "abgelegenen Insel vor der Küste eines abgelegenen Kontinents". Tasmanien ist der kleinste australische Bundesstaat, 2.500 Kilometer vom Südpol entfernt und klimatisch an Mitteleuropa erinnernd. Sehenswertes: Cradle Mountain - Lake St. Clair NP, Devonport, Franklin-Gordon Wild Rivers NP, Hobart, Launceston, Port Arthur, Queenstown, Southwest NP. New South Wales bietet eine unübertroffene Vielfalt an unterschiedlichen Erlebnissen und Landschaften - das lebhafte, internationale Sydney, subtropische Regenwälder, goldene Strände, rote Outback-Wüste, Weinberge und Schneeberge. Sehenswertes: Sydney, Central Coast (Gosford), New England (Armidale, Tamworth), North Coast (Port Stephens, Port Macquarie). Als sich 1901 die Kolonien Australiens zum Commonwealth of Australia vereinigten, wurde die Forderung nach einer neuen Hauptstadt laut. Nach vielen Jahren des Streits zwischen Sydney und Melbourne sowie zahlreichen Parlamentsdebatten um den zukünftigen Regierungssitz, entschied sich 1908 ein Parlamentskomitee für eine von Bergen umgebene Ebene südlich von Yass (Limestone Plains) in New South Wales als idealen Standort. Sehenswertes: Canberra und Umgebung. Die ersten Menschen, die auf den Kontinent einwanderten, waren die Ureinwohner, auch Aborigine genannt. Die Aborigines hatten schon lange bevor der weiße Mann das Land entdeckte, eine eigene Kultur und Sprachen entwickelt. Ihr Leben war hervorragend an die Erfordernisse des Landes angepasst, ihre soziale Ordnung war gut entwickelt und ihre Fähigkeiten und Naturkenntnisse verblüffen noch heute. Vor mehr als 200 Jahren war den Europäern die Existenz dieses Naturvolkes unbekannt und die "Terra Australis", der vermutete Südkontinent, noch nicht entdeckt. Bis zu dieser Zeit konnten die Aborigines ungestört mit der Natur in Einklang leben und eine komplexe Kultur einwickeln. Die Kunst der Aborigines zeigt sich im Schnitzen, Gravieren, Steinritzungen, Felsbildern, Rindengefäßen, Seelenhölzern "Tjuringas" (Churingas bzw. Tjurungas) sowie anderen Kultobjekten. Diese Kunstwerke wurden vor allem an den heiligen Stätten der Ureinwohner, also Naturerscheinungen wie Riesenfelsen, Quellen oder Höhlen, angebracht. Die geometrischen Muster, die in nahezu unendlichen Variationen Bumerangs, Speere, Tjuringas und Felsenwände schmücken, sind als Abbild der Gesangszyklen und magischen Verse zu verstehen, mit denen die Botschaften der Traumzeit verschlüsselt wurden. Dank der isolierten Lage Australiens sind einige eigenartige Urformen der Fauna erhalten geblieben. In Australien kommen so viele seltene Tiere vor, dass man sich wundert, mit welcher Selbstverständlichkeit diese vielerorts gesehen und beobachtet werden können. Am bekanntesten sind die Kängurus (Kurzform "Roos"), von denen es 45 Arten gibt, sie gehören zur Gattung der Beuteltiere. Die unterschiedlich großen Känguruarten haben sich den unterschiedlichsten Lebensverhältnissen in optimaler Weise angepasst. Der Koala ist trotz seines Aussehens kein Bär, sondern auch ein Beuteltier. Es gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Tieren Australiens. Das Wort "Koala" stammt von den Aborigines und bedeutet soviel wie "kein Wasser". Koalas trinken wirklich nur sehr wenig Wasser und dösen die meiste Zeit des Tages in den Eukalyptuswäldern des Landes. Die Eukalyptusblätter stellen die bevorzugte Nahrungsquelle dar und sollen eine narkotisierende Wirkung haben. Koalas verlassen die Bäume nur selten und sind durch ihre Krallen gute Kletterer. Die Zahl der bis zu 60 cm großen Tiere ist nur schwer abzuschätzen, soll aber bei rund 400.000 liegen. Der flugunfähige Emu, das zweite Wappentier Australiens, gleicht dem afrikanischen Strauß. Die schnellaufenden Tiere werden bis zu 1,60 m groß und leben vorwiegend in den trockenen Savannen Australiens. Eine farbenfrohe Unterart der Emus ist der Kasuar (Cassowary), der nur noch selten in den Regenwäldern im Norden vorkommt. Bei beiden Arten übernimmt das Männchen die Aufzucht der Jungen. Kaufhäuser gibt es in allen größeren Städten. Lohnende und schöne Andenken sind Edelsteine (Opale, Diamanten), Lederwaren, Kunstwerke der Aborigines (Bumerangs, Didjeridus, Malereien) und Buschkleidung (Akubra-Hüte, Dryza Bone Mäntel). Supermärkte (Woolworth, Coles) sind in allen größeren Städten vorhanden, sehr gut bestückt und preisgünstig. Die Versorgung abgelegener Regionen wird durch kleinere Lebensmittelgeschäfte oder Rasthäuser (Roadhouses) gewährleistet. Die bizarre Unterwasserwelt dieses "achten Weltwunders" ist die größte Riffformation der Welt. Das Gewirr aus Korallenriffen, Inseln und Passagen ist der tropischen Küste Queenslands vorgelagert und erstreckt sich über 2.000 Kilometer bis Papua-Neuguinea. Es bedeckt eine Fläche von 260.000 Quadratkilometern und erreicht eine Tiefe von 150 Metern. Von den rund 600 Inseln sind lediglich 18 touristisch erschlossen. Das einzigartige Ökosystem des Great Barrier Reef bietet etwa 14.000 Arten von Meerestieren Lebensraum, darunter 1.500 Arten von Fischen. Hier finden sich etwa Kaiser- und Doktorfisch, Schnapper, Korallen-Forelle, Manta-Rochen, Haie und der tödliche Steinfisch. Neben Korallen in allen Farben der Sonne gibt es die Riesenmuschel, Delfine, Wale, Seekühe und sechs Schildkrötenarten, für die das Great Barrier Reef ein Brutgebiet von überlebenswichtiger Bedeutung ist. 240 Arten von Vögeln bewohnen die Inseln des Riffs, darunter etwa Seeadler, Ibisse, Reiher und Fregattenvögel.





Billigflüge weltweit | günstige Pauschalreisen | Billigreisen| günstige Reiseangebote | Billigflug günstig | Städtereisen
Last Minute


Home | Tipps | Kontakt