Info lion-travel

Billigflüge nach Bangkok
Home
Impressum/Kontakt
Home

   
   
Ferienwohnung Hamburg
   
Billigflüge
Billigflüge USA
Billigflüge Deutschland
   
Pauschalreisen
Pauschalreisen Mallorca
Pauschalreisen Türkei
   
Billigreisen
Billigreisen Paris
Billigreisen Spanien
   
   
   
   
   
   


Weitere Empfehlungen:
Billigflüge Wien
Billigflüge Berlin
Billigflüge London
Billigflüge Hamburg
Billigflüge Mallorca
Billigflüge Australien
Billigflüge Köln
Billigflüge München
Billigflüge Frankfurt
Billigflüge Türkei
Billigflüge Stuttgart
Billigflüge Paris
Billigflüge Italien
Billigflüge Spanien
Billigflüge Rom
Billigflüge New-York
Billigflüge Alicante
Billigflüge Istanbul
Billigflüge Barcelona
Billigflüge Bangkok
Billigflüge Malaga
Billigflüge Teneriffa
Billigflüge Prag
Billigflüge Griechenland

Billigflüge Bangkok - Flugangebote, Schnäppchen, Linienflüge

 
Jetzt zugreifen. Viele günstige Flugangebote aus unserer Datenbank.

 

Die Fakten können sich sehen lassen.

  • Besonders billige Flüge nach bangkok
  • Große Auswahl an Fluglinien
  • Weiterhin große Auswahl an Charterflügen
  • Kostenlose Abfrage aller Flugziele
  • Pauschalreisen und Lastminute Reisen
  • Hotelbuchungen für Bangkok sind seperat möglich

 SCHNELLSUCHE
Reiseziele
Abflughafen  
Urlaub von
  
Urlaub bis
  
Urlaubsdauer
Erwachsene
Alter Kinder
(bei Reiseantritt)
Preislimit ca.
Verpflegung
Zimmerart
Hotelkategorie


Billigflüge Bangkok: Flugangebote und Sonderpreise bei Hotelbuchungen!

Das Land des Lächelns: Thailands Beiname verspricht nach wie vor einen Urlaub unter freundlichen Menschen. Denn nach wie vor sind die lebensbejahenden Thais die eigentliche Attraktion inmitten der sattgrünen Reisfelder, Bauerndörfer, tropischen Schönheiten und quirligen Straßen Bangkoks. Kaum etwas fasziniert die Besucher mehr als die Sanftmut, dezente Freundlichkeit und gleichzeitige Lust am Leben und Genießen. Als hätten sich die Landschaftskontraste zwischen gebirgig-frischem Norden, kargem Nordosten, boomend-fruchtbarem Zentralthailand und tropisch-traumhaftem Süden auf die Mentalität der Menschen niedergeschlagen. Im unkomplizierten Grenzgang zwischen Tradition, Religion und Moderne findet sich garantiert auch für den Gast aus dem Westen ein Platz. Im Trubel der Millionenstadt Bangkok ist thailändische Lebenart ebenso zu finden wie am schneeweißen Palmenstrand auf Ko Samui. Die Geschichte von Bangkok ist in erster Linie in Palästen, in Tempeln und in sonstigen Gebäuden sowie in seinen Denkmälern dokumentiert. An erster Stelle im Besichtigungsplan sollte für alle Bangkok-Besucher der Große Palast stehen. Das ist ein sehr großes Areal mit Eingang auf der Na Phra Lan nahe Sanam Luang, umgeben von hohen weißen Wänden und ungefähr 260 Hektar groß. Der Palast besteht aus diversen Gebäuden mit in hohem Grade verzierten architektonischen Details.  Die Bauarbeiten begannen, nachdem Bangkok zur Hauptstadt Thailands erkoren worden ist (1782). Der erste Teil wurde für die Krönung des Königs Rama I fertiggestellt. Das Palastareal kann in vier Komplexe unterteilt werden: die First Halls Group, die Gruppe Dusit Maha Prasat, der Chakri Maha Prasat Thronsaal-Komplex und der Boromphiman Hallenkomplex. In der königlichen Kapelle, Wat Phra Kaeo, ist der Smaragd-Buddha, das heiligste Bildnis Buddhas in Thailand, untergebracht. Fotografieren ist innerhalb des Gebäudes verboten, so dass es nur wenige Fotos vom Smaragd-Buddha gibt. Er ist der der am meisten verehrte Tempel in der Stadt, aber, weil es die königliche Kapelle ist, leben keine Mönche dort. Er dient als Zentrum für alle frommen Riten. Niemand weiss genau, wann der Smaragd-Buddha geschnitzt worden ist; der Art nach zu urteilen, ist es eine nordthailändische Arbeit aus einer Zeit nicht viel früher als im 15. Jahrhundert. Andererseits könnte er, der Meditationshaltung nach auch aus Südindien oder von Sri Lanka stammen, da man diese Haltung der Meditation sonst nicht von anderen siamesischen Buddhafiguren kennt. Der Ursprung wird aber in einem der vorher erwähnten Länder liegen. Die duftgeschwängerten Garküchen verführen zum leichten Genuss. Im Angesicht des allgegenwärtigen Buddha wird man an die wichtige Bedeutung der Religion erinnert, die im Leben der Thais tief verwurzelt. Auch die prachtvollen Tempelanlagen wie das königliche Wat Phra Keo in Bangkok oder in Sukhothai zeugen davon. Überall prägen Reisfelder, die sich in Terrassen die Hügel hinaufziehen, die Landschaft - bis auf die Gebiete des undurchdringlichen Dschungels, in dem noch manches Abenteuer auf mutige Urlauber wartet. Willkommen in Thailand! One night in Bangkok gilt immer noch als Inbegriff des erlebnisreichen Nachtlebens. Bangkok ist zweifellos das Zentrum des thailändischen Nachtlebens. Besucher haben die Qual der Wahl. Vom einfachen Pub bis zur gestylten Mega-Disco findet jeder die passende Location zum Abtanzen, entspannten Clubben oder für den amüsanten Bar-Talk. Durch den riesigen TanztempelNasa Spacedome beispielsweise fliegt täglich um 24 Uhr ein Raumschiff, im Round Midnight setzt man eher auf Livemusik und in der Parkanlage des Rose Garden werden traditionelle Darbietungen wie Tänze oder Thai-Boxen gepflegt. In der Disco Narcissus trifft man sich zum Feiern, Flirten und zum Sehen und Gesehenwerden. Edle Weine und Champagner kann ma in der Vinothek in eleganter Atmosphäre genießen. Bei aller Verschiedenheit verbindet die Thais eine liebenswürdige Sanftmut und genießende Lebensart. Dazu gehören auch die religiösen und auch abergläubischen Rituale, die mühelos in den modernen Alltag integriert werden. So trifft man überall auf so genannte Geisterhäuschen: Wird ein Haus für Menschen gebaut, errichtet man daneben ein Geisterhäuschen, damit die Geister des Ortes nicht umherirren und Unheil anrichten, sondern ein neues Zuhause haben. Die rund 27.000 Tempel des Landes dienen der Ehre Buddhas, denn zum Buddhismus bekennen sich rund 95 Prozent der Einwohner. Besonders sehenswert ist beispielsweise Chiang Mai im Norden des Landes, auch Stadt der Tempel genannt, da dort 300 religiöse Bauten zu finden sind. Scharfe Sache: Die Thai-Küche stillt manch ein brennendes Verlangen, zählt sie doch zu den schärfsten der Welt. Fein aufeinander abgestimmte Gewürze und paradiesische Früchte sorgen jedoch für eine unvergleichliche Leichtigkeit der Speisen. Egal, ob Sie sich für eine typische Garküche am Straßenrand oder den Gourmet-Tempel entscheiden: Sie können sicher sein, dass dort frische Zutaten mit Koriander, Kokosmilch, Knoblauch, Zitronengras, Basilikum, Ingwer, Minze, Sojasauce, Tamarinde, Curry und dem obligatorischen Chili veredelt werden. Meist wird Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte und kurz gegartes Gemüse zubereitet, gegessen meist in mehreren über den Tag verteilten Gerichten. Beliebt ist Gaeng kiau wan gai, Curry mit Hühnchenfleisch und Auberginen, und der einfache Kao pat, gebratener Reis mit Ei, Gemüse, Krabben oder Huhn. Besonders aromatisch schmecken Tom yam gung, Garnelensuppe mit Zitronengras, oder Plamuk tohd katiam pik thai, mit Knoblauch gebratene Tintenfischstücke. Auch die unzähligen tropischen Früchte wie Durian, Mangostan, Rambutan, Javaäpfel, Litschis, selbst Ananas, Melonen, Papaya und Mangos schmecken hier noch paradiesischer. Das aus Reis destillierte, rumähnliche Getränk Mekhong rundet das Geschmackserlebnis ab. Gegessen wird zwar mit Gabel und Löffel, allerdings werden die stets mundgerecht servierten Stücke mit der Gabel auf den Löffel geschoben. So reichhaltig die kulinarischen Gesichter des Landes sind, so reichhaltig sind auch die Eindrücke die sich jedem Besucher erschließen, der Bangkok mit offenen Augen besucht. Lassen Sie sich verzaubern!





Billigflüge weltweit | günstige Pauschalreisen | Billigreisen| günstige Reiseangebote | Billigflug günstig | Städtereisen
Last Minute


Home | Tipps | Kontakt